motivation

 motivation (10 aspekte, > 500 wörter)

 motivation halten

verändertes freizeitverhalten – neue dinge treten ins leben, es gibt ablenkung und schnelle erfolge mit vielleicht internetgestützten aktivitäten…
 
das alles im lot zu halten ist die aufgabe. kinder brauchen dabei leit- und richtlinien.

 erfolge feiern

erfolg macht glücklich!
wir müssen dafür sorgen, dass genügend erfolgserlebnisse die frustrationen überwiegen. sich selbst darf man auch bei fehlern toll finden :-). vieles klappt eben auch nicht beim ersten mal.
bringer sind:
  • cool sein, weil ein instrument immer schon sexy ist!
  • in der gruppe mitmachen
  • bei anlässen etwas vorspielen können
  • singen wird allgemein als glücksrezept gesehen
  • auftritte schaffen so ein großes adrenalin-erfolgsbad, dass selbst im hohen alter diverse musiker trotz finanziell abgesichter situation damit nicht aufhören wollen.
    beispiele: b.b.king, chuck berry, paul anka, udo lindenberg…
    die liste könnte bücher füllen!

 beruf musiker

musiker ist in umfragen als attraktivster beruf genannt worden. (irgendein anderer unwichtiger beruf auch.. ich glaube das war pilot, oder sowas:- )

 musizieren und gehirn

allein schon das hören von musik beeinflusst das gehirn. damit kann gezielt entspannung, glücksgefühle und andere stimmungen erzeugt werden. filmszenen werden durch musikalische untermalung in die gewünschte gefühllage gesetzt.
adhs – ich kenne direkt einige leute, die mit drumming oder gitarrespielen nicht nur eine kompensation oder therapie gemacht haben, sondern diese besonderheit auch für ihr instrument nutzen konnten.
  • in der gruppe, bei anlässen etwas vorspielen können, schafft unmittelbar glücks- und erfolgsgefühle. im bedürfnisturm die oberste säule der selbsterfüllung!
  • eine bessere auditive analysefähigkeit hat auf alle lebensbereiche wichtigen einfluss! also wenn man besser und genauer hört ist man im steinzeitlichen sinn überlebensfähiger, im neuzeitlichen digitalen zeitalter besser aufgestellt, kann z.b. den tonfall in gesprächen besser einschätzen.

 neurologische erkenntnisse

hier gibt es allerlei wissenschaftliche erkenntnisse, gerade aus den letzten jahren, es wird ein immer größerer katalog. zu viel, um alles aufzuzählen. ein kleiner auszug:
  • synapsen werden neu geknüpft, man spricht von einem regelrechtem gewitter. hirnareale werden aktiviert, musik machen erweitert gehirnaktivitäten.
  • die formbarkeit des gehirns wird durch musik angeregt. musizierende kinder lernen besser sprachen, konzentrationsfähigkeit wird gesteigert
  • positive effekte für für das hörzentrum, räumliche denken, sehen, riechen, lesen.
  • aktivierung des hormonhaushalts: glücks- bindungshormone, serotonin, dopamin, oxytocin.
  • musik hören hat positive auswirkungen auf das immunsystem. musik wird zur heilung von neurologischen störungen, in der schmerztherapie und zur genesung eingesetzt
  • musik kann euphorie und glücksgefühle direkt auslösen.

 kapazitäten

wenn man in der schule oder im berufsalltag unterfordert ist, sollte man die zeit sinnvoll zur persönichen entwicklung nutzen.

 ausgleich

sport und musikalische aktivität ist als ausgleich zu vielen einseitige anforderungen im berufsbild oder schule absolut sinnvoll!

 doppelblind-versuch

leider kann ich keine quelle nennen, aber ich hab’s in einer fachzeitung gelesen!
 
in einer schweizer schule hat man 50% der schüler über ein jahr lang weniger mathe- und physikstunden gegeben. dafür aber musikunterricht. diese schüler hatten am ende besseren noten in genau den fächern mathe und physik.
(ich weiß nichts über die qualität des musikunterrichts und wieviel stunden da getauscht wurden.)
anmerkung: ich hab den ausdruck doppelblind ein wenig umgedeutet, ist natürlich quatsch:-)

 kinder von allein?

welche kinder schaffen schon von allein den motivationslevel hoch zu halten? da ist das mitwirken erwachsener durchaus hilfreich! kinder wollen etwas können, aber mit möglichst wenig aufwand. ein lerneffekt ist: mit übung etwas erreichen zu können.

 update für deine work-life-balance

darfür muss du selbst sorgen!!! einseitige lebensführung durch beruf oder schule ist wie ein monochom-bild. das leben hat meeeeehr! zu bieten..